gfi gfi
Parcours:



Kraftwerke
Eisenbahnen
Ingenieurbauten
Bergbahnen
Architektur
Bergbau
Kommunikation
Pioniere
Andere
Der Bergbau,  der Jahrhunderte lang neben der Landwirtschaft Tirols Haupteinnahmequelle war,  befand sich  um 1900 in einer starken Rezession.  Glück auf hiess es am Schneeberg, dem höchsten Bergwerk Europas, (Bleiglanz, Kupfer und Zinkerze), in Prettau (Kupfer), am Pfunderer Berg bei Klausen und in Terlan (Bleiglanz und Zinkblende). Weltruhm hat der Laaser Marmor wegen seines hohen Reinheitsgehalts errungen, der dem weissen Gold aus Carrara vielfach vorgezogen wurde.


Bergbau Brantental/Stollen "Settanta" Deutschnofen
Bergbau in Pflersch, Blaseggerhof + Steinhofer (Silber, Blei, Zink)
Bergbau in Terlan (Blei, Silber)
Bergbau Rabenstein/Sarntal (Zink, Quarz)
Bergbau Villanders/St.Lorenz-Stollen
Bergwerk Cles Nonsberg (Silber, Blei)
Bergwerk Garnstein/Klausen
Bergwerk Latemar (Eisen)
Bergwerk Martelltal (Kupfer)
Bergwerk Nals (Silber, Kupfer, Erz)
Bergwerk St. Anton/Goldrain (Silber, Blei)
Bergwerkmuseum Schneeberg - Ridnaun (Erz, Zink, Blei)
Bergwerkmuseum Schneeberg - St. Leonhard in Passeier (Erz, Zink, Blei)
Bergwerkmuseum, Prettau (Erz, Kupfer)
Marmorgrube "Kristallina" - Ratschings
Marmorgrube St. Walburg
Steinbruch in Laas, Jennwandbruch und Wei▀wasserbruch